Der ideale Partner für individuelle Lager- und Materialflusslösungen

Konjunkturell bedingte Umsatzabschwächung führt zu Gewinnrückgang



Im ersten Halbjahr 2009 erzielte die Kardex Gruppe mit ihren zwei

Geschäftsbereichen Kardex (KRM) (Umsatzanteil: 60%) und Stow

(Umsatzanteil: 40%) einen konsolidierten Umsatz von EUR 177.7 Mio., was

einem Rückgang im Vergleich zur Vorjahresperiode von 20.0% entspricht.

Währungsbereinigt lag der Umsatz 19.5% unter dem Vorjahreswert. Das

Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf EUR 4.9

Mio. und lag 76.3% unter dem Ergebnis der Vorjahresperiode. Im EBIT des

ersten Halbjahrs 2009 waren Sonder- und Einmaleffekte hauptsächlich für

Reorganisationsmassnahmen im Betrag von insgesamt EUR 2.8 Mio.

enthalten. Die EBIT-Marge betrug 2.8% sowie bereinigt um die Sonder- und

Einmalkosten 4.3%, nach 9.3% im Vorjahressemester. Das Periodenergebnis

betrug EUR 1.2 Mio. gegenüber EUR 13.8 Mio. im Vorjahr. Der Free Cash

Flow lag mit EUR 4.5 Mio. unter dem Ergebnis der Vorjahresperiode von

EUR 8.4 Mio. Dies ermöglichte einen weiteren Abbau der Nettoverschuldung

auf EUR 23.2 Mio. Die Eigenkapitalquote stieg auf 39.8%.

Download full information as PDF file (German)
Download full information as PDF file (English)



Kontakt

Für weiterführende Informationen steht Ihnen das Kardex-Team gerne zur Verfügung: